Ungewöhnlich und experimentell

Die Wolfsburger Band Grass Harp spielt seit 25 Jahren Psychedelic Rock

Seit einem Vierteljahrhundert katapultieren sich Grass Harp und ihre Hörer in unendliche psychedelischen Weiten und Welten. Foto: Ali Altschaffel

Trip, Trip, hurra! Psychedelic Rock, eine Spielart der Rockmusik, wurde 1965 in Großbritannien und den USA unter anderem durch Bands wie Pink Floyd und viele bewusstseinserweiternde Drogen geprägt. Die Stilrichtung wurde ein bedeutender Bestandteil der westlichen Popkultur, doch ihre große und bunte Blütezeit dauerte nur etwa bis 1969 an. Bis heute greifen jedoch Künstler den Sound auf, der durch ungewöhnliche Klänge sowie einen bisweilen experimentellen Umgang mit Songstrukturen geprägt ist. Eine der bekanntesten und besten Bands die in unserer Region dem Psychedelic Rock huldigen und diesen präsentieren sind Grass Harp, die sich einst nach einem Roman von Truman Capote benannt haben.

Der Sound der Wolfsburger Gruppe, die alle ihre Platten selbst produziert und veröffentlicht, steht für ein freies, ehrliches, musikalisches Lebensgefühl, das natürlich und bewusst die Summe der getroffenen Bandentscheidungen beinhaltet. Ein Klang, der niemals Bestandteil sein wollte und dessen Verweigerung dem Musikbusiness gegenüber den Takt vorgibt. Niemals Kompromiss und Vereinnahmung und dafür ein zärtliches Verständnis, dass der Rock nur dann gut klingt, wenn die Ehrlichkeit auch gelebt wird.

Vor 25 Jahren gaben Grass Harp ihr erstes Konzert im Hallenbad Wolfsburg. Dort werden sie am 14. Oktober 2017, 20:00 Uhr, wieder ein Konzert geben.

Für Gero Lütkemüller (Gesang), Bo Müller und Fritz Aly (Gitarre), Murgl Krüger (Bass) und Andy Plate (Drums) ist ein Ankommen und ein Neubeginn zugleich. Die Band hat sich stets weiterentwickelt und im Verlauf der Jahre einen eigenen, unverwechselbaren Musikstil entwickelt, dessen Treibstoff immer Psychedelic Rock war und ist. Wir wünschen einen guten Trip!

Kurzprofil der Location im Artikel

Schachtweg 31
38440 Wolfsburg
DE-Niedersachsen
Kategorie:Konzert-Tipps, Topstories





Facebook

Anzeige