Rocken am Brocken

Vom 3. bis 5. August 2017 wird zum 11. Mal der Harz gerockt!

Feiern im Einklang mit der Natur. Tanzen vor der Bühne, umringt von hohen Bäumen. Abends, auf dem Weg zum Zelt, geht es vorbei an einem kleinen Bach und morgens weckt das angenehme Vogelgezwitscher. – Das ist das Rocken am Brocken-Festival im Harz.

Bereits zum 11. Mal heißt es Rocken auf dem Festivalgelände Elend, mitten in der Natur und in gemütlichem Ambiente. Die Idee, ein Rockfestival im Harz zu veranstalten, stammt von ehemaligen Studenten der Hochschule Harz in Wernigerode.

Das Line-Up ist wieder eine gelungene Mischung aus etablierten nationalen und internationalen Künstlern sowie junger aufsteigender Nachwuchsbands verschiedener Musikgenres. Mit dabei sind unter anderem: Adam Angst, Brett, Bosse, Drangsal, Milliarden, Jake Isaac und Van Holzen.

Die Künstler treten auf insgesamt fünf unterschiedlichen Bühnen auf – beziehungsweise auf Bühnen, im Zauberwald, in der Hexenhütte oder im Jägerzirkus. Außergewöhnlich sind nicht nur die Namen, sondern auch die teilweise fast märchenhafte Atmosphäre des Festivals und die einzigartigen Rahmenprogrammpunkte. Viele verschiedene Workshops, beispielsweise zu Themen wie Speed-Dating oder Bondage und Lesungen sowie Fußball- und Volleyballturniere laden zu geselligen Aktivitäten ein und ein Besuch im Waldbad oder die Teilnahme am Akustikpfad sind für viele Besucher willkommene Ergänzungen zum Musikprogramm.

Einzigartig ist auch die Möglichkeit mit einer Dampflok, der Harzer Schmalspurbahn, zum Festival anreisen zu können. Tickets gibt es ab 75 Euro auf der Seite des Rocken am Brocken-Festivals.

Kategorie:Konzert-Tipps, Topstories
Tags:, ,





Facebook

Anzeige