„Festival der Hoffnung“

Markus Schultze kommt in die Heimat

Der in Wolfenbüttel geborene Markus Schultze kommt in den Bürgerpark. Foto: Evangelische Allianz Braunschweig

Musik, Theater, Interviews, Lesungen und Kleinkunst: Die Gemeinden der Evangelischen Allianz Braunschweig laden zum „Festival der Hoffnung“.

Auf der Grünfläche hinter der VW-Halle ensteht vom Sonntag, 3. Juni, bis Sonntag 10. Juni, ein Marktplatz mit mehreren Bühnen, auf denen es unter anderem Talkrunden und Kleinkunst geben wird.

 

Markus Schultze und Timo Scharf schauen vorbei

Wer eher auf Musik steht bekommt auch etwas geboten: Markus Schultze, der in Wolfenbüttel geboren ist, und bei MTV seinen Durchbruch geschafft hat, kommt mit seiner Band in den Bürgerpark.

Und auch der Braunschweiger Timo Scharf wird mit seiner Band „SON“ das Festival rocken.

Bühnen und Diskussionspavillons: Das Festival der Hoffnung bietet Gesprächs- und Hörstoff. Foto: Evangelischen Allianz Braunschweig

Ideen und Fragen zum Leben teilen

Das Festival läuft täglich von 17-22 Uhr. Neben dem Kulturaspekt gibt es auch Essen, Handgemachtes, einen Kicker und Pavillons zu den Themen Glaube, Bibel und Hoffnung, in denen es Vorträge und Diskussionsrunden geben wird.

^