Der Groove zieht durch die Straßen

Die Celler Streetparade fährt mit Jazz und Dixieland auf

Die Gänse der niederländischen Ganzenfanfare sind die heimlichen Strars des Abends. Foto: Celler Streetparade

Die Streetparade, bekannt als das Jazzfestival des Nordens, bringt den Groove wieder nach Celle: Am Samstag, 9. Juni, ziehen Brass- und Marchingbands swingend durch die Altstadt.

Die zehn Bands verteilen sich über zwei Bühnen und vier Straßen. Wenn sie sich treffen kommt es zum Battle – natürlich musikalisch. Wer nicht wie die „Marshmallows“ oder die „Mardi Gras Jazzband“ durch die Straßen zieht, ist auf einer der zwei Bühnen am Heiligen Kreuz und in der Poststraße zu finden.

Die Musiker bekommen bei ihrer Performance tierische Unterstützung: Die Gänse und Musiker der Ganzenfanfare aus den Niederlanden, watscheln wieder durch die Straßen. Dabei stehlen die Vögel den Musikern gerne mal die Show – sie gelten als heimliche Stars der Veranstaltung.

 

Welche Bands sind dabei?

Durch die Straßen ziehen dieses Jahr Die Marshmallows, die Ganzenfanfare, die OhnO! Jazzband, die Mardi Gras Jazzband, die Willie Ashman Original Jazz Band, die Blue Marble Silver Cornet Band, die Red Jackets Jazzband und die Papa Dre Dexie Paraders.

Auf den Bühnen treten die Dima Mondello Band und die Savannah Jazzband auf.

Die Veranstaltung dauert von 18 bis 24 Uhr und ist für alle Besucher kostenlos.

^