• Home
  • > >
  • „Das perfekte Dinner“ – aus dem Braunschweiger Land

„Das perfekte Dinner“ – aus dem Braunschweiger Land

Vox lässt 4 Hobbyköche gegeneinander antreten

Die Hobbyköche Oliver (v.l.), Helmut, Christine und Özlem treten in der Braunschweiger Staffel von "Das perfekte Dinner" gegeneinander an - und verwöhnen sich mit Köstlichkeiten aus der eigenen Küche. Foto: MG RTL D / ITV Studios

Braunschweig. Die Fernsehsender geben sich in der Region38 derzeit die Klinke in die Hand: So zeigt „Vox“ ab  Dienstag, 22. Mai, in seiner Reihe „Das perfekte Dinner“ eine vierteilige Staffel aus dem „Braunschweiger Land“. Vier Hobbyköche versuchen, mit ausgefallenen Menüs aus der eigenen Küche den Sieg einzufahren; immerhin gibt’s als Hauptpreis 3.000 Euro.

Wer gewonnen hat, ist noch ein Geheimnis – es wird am Ende der letzten der jeweils 45-minütigen Sendungen gelüftet.

Zu sehen sind die vier Folgen jeweils ab 19 Uhr. Und so viel steht fest: Auch die Braunschweiger Mumme wird eine Rolle spielen…

Übrigens: Ebenfalls von Dienstag, 22. Mai, bis Freitag, 25. Mai, strahlt Konkurrenzsender „Kabel1“ die Dokusoap „Mein Lokal, Dein Lokal“ mit Beiträgen aus Braunschweig und Königslutter aus. Da diese Sendungen jeweils um 17.55 Uhr beginnen, kommen sich die Kochshows also nicht in die Quere.

„Das perfekte Dinner“ – die Teilnehmer

Gastgeber Oliver, 49. Foto: MG RTL D/ITV Studios

Als erster ist Oliver (49) an der Reihe: Bei ihm gibt’s als Vorspeise Möhrennudeln, Kurkuma mit Jakobsmuscheln an Zitronengras. Als Hauptspeise serviert er Tranchen von der Entenbrust mit Honig-Sesam-Kruste an Mumme-Soße, grüner Spargel in Limettensoße, dazu Süßkartoffelpommes „Panko“ und Dip. Und als Nachspeise zaubert er warme Blaubeer-Crumble mit Lavendel-Honig-Eis und Coffee Shot.

Gastgeberin Christine, 56. MG RTL D/ITV Studios

In der zweiten Folge ist Christine (56) für den Drei-Gänge-Gaumenschmaus verantwortlich. So sieht ihr Speiseplan aus: Als Vorspeise gebratene Black Tiger-Garnelen und pikantes Möhren-Ingwer-Orangensüppchen, dazu selbstgemachtes Ciabatta-Brot. Für den Hauptgang hat sie sich fangfrischen Kabeljau auf Orangen-Honigsoße an karamellisiertem Gemüse und Süßkartoffel-Selleriestampf entschieden. Und als Nachspeise kredenzt sie Rüblitorte und Pistazieneis.

Özlem, 31, nimmt mit mediterran-türkischer Küche teil. MG RTL D/ITV Studios

Als Vorspeise serviert Özlem „Mercimekli Köfte“ (rote Linsenbällchen) mit Eisbergsalat und Zitrone, dazu „Mücver“ (türkische Gemüsepuffer), Mini-Brötchen, Karotten-Schmand-Dip sowie Rucola-Dip. Hauptgericht sind „Beyti Kebap“ (Hackspieße, eingerollt in Fladenbrot), dazu Bulgurreis mit Joghurt und türkischem Bauernsalat. Als Nachspeise reicht sie Orangenkuchen, gefüllt mit selbstgemachtem Pudding, Helva mit Walnüssen sowie türkischen Mokka.

Gastgeber Helmut, 55, kocht im Finale der Staffel aus dem „Braunschweiger Land“. Foto: MG RTL D / ITV Studios

Als Vorspeise gibt’s bei Helmut Sellerie-Apfel-Suppe mit karamellisiertem Stangensellerie und Apfel, dazu selbstgebackenes Ciabatta-Brot. Hauptgericht: Pochiertes Kalbsfilet im Kräutermantel mit Morchelrahm, dazu selbstgemachte Spinat-Bandnudeln. Als Nachspeise gibt’s Maracuja-Creme, Himbeer-Semifreddo und Südfrüchte.

^