„Rock im Allerpark“: Heiße Beats am Freitag

Auf dem Rathausplatz rockt heute unter anderem Guano Apes die Bühne.

Guano Apes spielen beim "Rock im Allerpark". Foto: Henning Kaiser/dpa

Bereits zum sechsten Mal können die Wolfsburger das Open-Air Konzert „Rock im Allerpark“ umsonst und draußen erleben. Diesmal aber auf dem Rathausplatz ab 18 Uhr – eingebunden in den 80sten Geburtstag der Stadt. Alle Bands kommen aus der Region und spielen vor dem Haupt-Act „Guano Apes“ auf der großen Bühne.

Diese Bands treten auf

  • „Letters Sent Home“ (Wolfsburg): Die Band um Frontfrau Emily bietet Alternative Rock mit Pop-, Punk- und Metal-Einflüssen.
  • „Kitokaya“ (Braunschweig): Alternative Rock, dessen Sound an einen durch eine Westernstadt fegenden Sturm erinnert.
  • „Passepartout“ (Hannover): Hip-Hop, Salsa, Rap, Soul, Jazz – die Hannoveraner haben ganz viele Stile drauf.
  • „In My Days“ (Magdeburg): Die erste große mediale Aufmerksamkeit erfuhr In My Days durch ihre erste Single „This Is Love“, die es in den TVTrailer und die Spots der TV-Show „X-Factor“ schaffte.
^