Minigolf Reloaded am Bernsteinsee

Am Bernsteinsee eröffnet die erste Adventure-Golf-Anlage der Region.

Nach und nach nehmen sie Gestalt an: Die Bahnen werden aufwendig und mit Blick fürs Detail aufgebaut. Foto: Falk-Martin Drescher.

Am Freitag den 17. Juni lädt sie am Bernsteinsee zur Eröffnung: Die erste Adventure-Golf-Anlage dieser Art im Umkreis von 300 Kilometern. Ein Trend aus den USA schwappt nach Deutschland.

Zunächst ist zu klären: Was ist eigentlich Adventure Golf? Kurz gesagt: Die moderne Form des Minigolf, nur „höher, schneller, weiter“. Gespielt wird auf naturidentischen Kunstrasenbahnen – das Regelwerk des klassischen Golfes ist die Grundlage. Die Herausforderung: Geländeverformungen müssen überwunden, kreative Lösungen erarbeitet und etwa auch eigens angelegte Wasserläufe über- und durchquert werden. In den Vereinigten Staaten von Amerika reihen sich die schicken Anlagen schon förmlich aneinander – in Florida etwa 15 an der Zahl auf 1,5 Meilen – in Deutschland breitet sich das Thema mit kräftigen Schritten weiter aus. Nun auch am Bernsteinsee.

Der Blick kann sich sehen lassen In unmittelbarer Nachbarschaft zur Anlage liegt der Bernsteinsee. Foto: Falk-Martin Drescher.
Der Blick kann sich sehen lassen: In unmittelbarer Nachbarschaft zur Anlage liegt der Bernsteinsee. Foto: Falk-Martin Drescher.

„Die Idee für Adventure-Golf haben wir schon länger. Wir hatten auch in Braunschweig nach einer geeigneten Fläche gesucht, wurden allerdings nicht fündig“, erklärt Fait-Florian Banser. Durch einen Zufall, einen Geschäftspartner, kamen sie schließlich auf das Natur- und Feriengebiet bei Sassenburg im Landkreis Gifhorn.

Architekt und Planungsgesellschaft reisen aus Schweden an

Für ihr Projekt an Bord geholt haben sie einen der führenden europäischen Hersteller von derartigen Anlagen: City Golf Europe ist mit einem umfangreichen Planungsteam in das Vorhaben eingebunden. Nach Gesprächen mit dem Investor, der den Bernsteinsee weitergehend erschließt, ging alles ganz schnell. Nach einem Vorlauf von nur zehn Wochen wird am 17. Juni bereits eröffnet. Ein mehr als sportlicher Zeitplan. Banser schwärmt: „Wir hatten hier ein gutes Gefühl, die Anlagen vor Ort sind sehr gepflegt und der Park macht insgesamt einen hervorragenden Eindruck.“ Es sollte schnell losgehen, schließlich kommt ein Großteil der jährlich hunderttausenden Gästen im Jahr besonders gern in den wärmsten Sommermonaten vorbei.

Der Bernsteinsee, ein circa 9 Hektar großer Badesee mit weitläufigem Sandstrand beherbergt in seinem Umfeld ein 3-Sterne-Hotel, Ferienhäuser und -wohnungen, unterschiedlichste Freizeiteinrichtungen wie eine Wasserski- und Wakeboardanlage, Indoor-Kart, 3D-Bogenschießen und einen Reiterhof. Vor Ort trifft der Interessierte Gäste aus aller Welt: Skandinavien, Osteuropa, Südeuropa, den BeNeLux-Ländern & Co. Im Landkreis Gifhorn entwickelt sich, nach und nach – aber stetig -, eine beeindruckende Ferienanlage. Nun auch mit Adventure Golf.

Das Auge spielt mit: Die Wasserversorgung der Anlage ist gleichzeitig auch Teil der Goldmine - und der Golfbahnen. Foto: Falk-Martin Drescher.
Das Auge spielt mit: Die Wasserversorgung der Anlage ist gleichzeitig auch Teil der Goldmine – und der Golfbahnen. Foto: Falk-Martin Drescher.

Eine halbe Million Euro nimmt die Gesellschaft um Geschäftsführer Banser, den ehemaligen Eintracht Braunschweig- und FC Magdeburg-Profi, für die Anlage in die Hand. „Es gibt hier einige Angebote, die eher für Einzelpersonen interessant sind. Mit Adventure Golf sprechen wir ganze Familien an“, erklärt Banser. Damit sich diese so richtig wohlfühlen, soll die Anlage nicht wie ein Ufo aus der Ferne wirken – sondern in die Umgebung eingepasst werden. „Wir verzichten bewusst auf kitschige Mottos (Anmerk. d. Red.: Wie in den USA üblich), konzentrieren uns stattdessen auf viel Grün, Wasser, Felsen.“ Auch Kinderfreundlichkeit sei wichtig. „Wenn die Kinder ihren Spaß haben, dann sind auch die Eltern entspannt“, merkt der Geschäftsführer an.

Gespielt wird auf einer Fläche von 3.000 Quadratmetern – auf insgesamt 18 Bahnen. Eingelocht werden kann über leichte und schwierige Wege. Eingebettet: Eine neu gestaltete Parklandschaft, viele Bäume, natürliche Gefälle, Wasserläufe, Wasserfälle, natürliche Hindernisse und viele weitere liebevoll ausgearbeitete Details. Umgeben sind die Strecken ferner von sogenannten „Photo-Points“ für Erinnerungsfotos, in der Mitte der Anlage befindet sich eine von Wasser umgebene Terrasse, auf der Getränke und Eis genossen werden können. W-LAN für die Gäste gibt es obendrauf.

Noch ist kein Gold zu finden: Ab dem 17. Juni allerdings werden hier Goldschätze aufgetan. Foto: Falk-Martin Drescher.
Noch ist kein Gold zu finden: Ab dem 17. Juni allerdings werden hier Goldschätze aufgetan. Foto: Falk-Martin Drescher.

Als erste Adventure-Golf-Anlage hat die am Bernsteinsee eine eigene Goldmine. Hier können Kindergruppen, Familien & Co Gold schürfen und sogar mit nach Hause nehmen. „Minen dieser Art gibt es bis dato nur in Großbritannien und Dänemark“, so Banser. „Richtiges“ Gold wurde durch Katzengold ersetzt – einerseits, um aufgrund der größeren Körner das Erfolgserlebnis größer zu machen, „und bezahlbar, wenn die Gäste das Gold mit nach Hause nehmen“, sagt der Geschäftsführer lachend.

Die Anlage ist, fertiggestellt, eine der modernsten Deutschlands. „In der Form gibt es sie kein zweites Mal“, freut sich der Initiator. Bei den Materialien und dem Bau selbst wurde nicht gekleckert. Und: Sie ist jederzeit erweiterbar. Gespannt seien sie auf das Interesse, Adventure Golf sei schließlich auch ein Format für Firmenevents, Hochzeiten oder als Teambuilding-Aktion. „Die ersten Buchungen haben wir da schon“, zeigt Banser auf den Terminkalender.

„Wie hätten wir's denn gern?“ Die Bahnen haben leichte und schwere Wege. Foto: Falk-Martin Drescher.
„Wie hätten wir’s denn gern?“ Die Bahnen haben leichte und schwere Wege. Foto: Falk-Martin Drescher.

Das Adventure Golf am Bernsteinsee wird an den Wochenenden und Ferien von 10 bis 21 Uhr, werktags von 14 bis 21 Uhr geöffnet sein. Gespielt werden kann ganzjährig. Zur Eröffnung am 17. Juni wird um 14 Uhr gestartet – Reservierungen werden über die Internetseite oder telefonisch (0 53 79 981 67 94) entgegengenommen. Aktuelle Infos gibt es auch bei Facebook.

^