22 Stunden Angst

Wolfsburger Horror-Nacht im Doppelpack

Die Horror-Nacht gibt es im Juli im Doppelpack. Foto: Delphin Palast Wolfsburg

Fans des gepflegten Horrors können am Wochenende vom Freitag den 13. Juli 22 Stunden Angst erleben: im Delphin-Palast Wolfsburg steigt die „Horror-Nacht“ im Doppelpack.

An beiden Tagen des Wochenendes gibt es volles Programm, neben alten Filmen gibt es Vorpremieren, deutschsprachige Kinopremieren, OV-Screenings, eine Serie, einen Kurzfilm-Wettbewerb, eine Lesung, Panels und Q&As. So wird es auch eine Premiere geben: Der Film „What the Waters left behind“ wird das erste Mal in deutscher Synchro gezeigt.

Was gibt’s zu sehen?

Freitag, 13. Juli:

  • 17 Uhr: Viva Berlin! (Zombie Webserie, 2011)
  • 18 Uhr: Chucky – Die Mörderpuppe (Puppen-Horrorfilm, 1988)
  • 20 Uhr: Turbine Panel mit Christian Bartsch zum Thema Filmzensur
  • 20.45 Uhr: Hellbound – Hellraiser II (Body-Horrorfilm, 1988)
  • 23 Uhr: Überraschungsfilm
  • 1 Uhr: Gewinnspiel
  • 1.15 Uhr: Cabin of the Dead (Dämonen-Horrorfilm, 2012)

 

Samstag, 14. Juli:

  • 15 Uhr: Kurzgeschichten-Lesung mit Sonja Rüther
  • 16.30 Uhr: Das Ding aus einer anderen Welt (Alien-Horrorfilm, 1982)
  • 19 Uhr: Sky Sharks Panel mit exklusivem Ausschnitt und Q&A mit den Fehse-Brüdern und Michaela Schaffrath
  • 20.30 Uhr: Bloody Shorts (Kurzfilm-Programm mit Publikumswettbewerb)
  • 23 Uhr: What the waters left behind (Backwood-Horrorfilm, 2017)
  • 1 Uhr: Gewinnspiel
  • 1.15 Uhr: Hellraiser III – Hell on Earth (Body-Horrorfilm, 1992)

 

Was kostet das Event?

Besucher können Tagestickets für jeweils 22 Euro oder das Kombi-Ticket für beide Tage für 40 Euro buchen. Tickets für einzelne Filme gibt es nur an der Abendkasse.

^