Neuer Partyspot: King Kong Bar

Tierische Veränderungen: Neueröffnung am 28. Oktober 2017

Neues Logo für die neue Bar. Foto: Merle Janßen

Vom Cave zum King Kong: Viel Holz und neue Lightsysteme zeichnen die neue Bar aus. Foto: Merle Janßen

Eigentlich sollte es ja eine kleine Weinbar werden. Gemütlich zwischen den Clubs Fieber und Lindbergh gelegen, bot das Cave Noire den perfekten Anlaufpunkt für buntgemischtes Publikum. Doch schnell stellte sich heraus: Hier ist eher das ambitionierte Partyvolk zu Hause.  „Die Leute, die kamen, waren definitiv feierbereit“, erklärt uns Geschäftsführer Oliver Strauß im Interview, „und wir bekamen immer wieder Anfragen von Leuten, die das Cave privat für 40. oder 50. Geburtstage buchen wollten.“ Gesagt, getan: Jetzt haben die Inhaber ein neues Konzept auf den Weg gebracht …

Neues Licht und verbesserter Sound: Die neue Bar im stimmungsvollen Design. Foto: Merle Janßen

Aus Cave Noir wird King Kong Bar

Nach einigen Jahren Partybetrieb stand eine Modernisierung der Bar ins Haus. Das Lokal ist jetzt insgesamt etwas geräumiger geworden: „Wir haben komplett renoviert, die Theke neu gestaltet und es wird auch mehr Sitzplätze geben.“ In diesem Zusammenhang kam auch die Idee auf, das Konzept stärker der Nachfrage der Gäste anzupassen: Freitags kann man das Lokal daher jetzt auch für Veranstaltungen jeglicher Art ab 40 Personen mit DJ und Catering mieten. Samstags wird – wie bisher – regulär ab 23 Uhr geöffnet sein, auch  wieder mit verschiedenen Veranstaltungsreihen, wie (Deep)House-, Black- und Mixed Music-Abenden.

Die Tierliebe der Inhaber drückt sich auch in der affengeile Deko aus. Foto: Merle Janßen

„Mit der Umstrukturierung des Ladens haben wir uns entschieden, dem Kind auch einen neuen Namen zu geben!“, erzählt Oliver. Aus Cave Noire wird jetzt also King Kong Bar. „Wir sind ja immer sehr tieraffin mit unseren Namen“, erklärt der Gastronom, der als Teil der Strauß und Lemke GmbH unter anderen auch Braunschweiger Lokalitäten, wie Flamingo Rosso, Eulenglück, Monkey Rosé, Schwanensee und das Fuchs Blau führt.

Zwei Neueröffnungen an einem Tag

Am selben Tag wie das Varieté (wir berichteten über die neue Tapas-Bar), Samstag, den 28. Oktober 2017 ab 23 Uhr, feiert auch die King Kong Bar ihren Relaunch. Den großer Aufschlag macht dann die etablierte Eventreihe „Verrückt & Dekadent“, der ersten Veranstaltung, die früher einmal monatlich im Cave stattfand. „Ich habe damals selbst dort aufgelegt“, verrät Oliver uns – und genau das möchte er bei Eröffnung auch in der King Kong Bar tun.

Hier kann man ab sofort auch in privater Runde feiern. Foto: Merle Janßen

Kurzprofil der Location im Artikel

Kalenwall 3
38100 Braunschweig
DE-Niedersachsen
0531 60940310
Öffnungszeiten:
Sa.: ab 23 Uhr, Fr nur Vermietung

Kategorie: Ausgehen, Bar, Lounge, Nightliner, Veranstaltungen
Kategorie:CheckOut, Party-Tipps, Szene-News, Topstories
Tags:,





Facebook

Anzeige