Anarchie und Remmidemmi

Révoltés Festival tobt am 1. und 2. September über die Gilde Parkbühne Hannover

Trumpfen am ersten Abend in Hannover auf: Die Punk-Truppe Feine Sahne Fischfilet. Foto: Bastian Bochinski

Trumpfen am ersten Abend in Hannover auf: Die Punk-Truppe Feine Sahne Fischfilet. Foto: Bastian Bochinski

Nach dem Wacken Open Air und Highfield waren wir fast schon auf dem Weg zum Lollapalooza Berlin, doch dann schlug spontan der Festivalkalender Alarm und ein Event dazwischen: Das Révoltés Festival in Hannover! An zwei Tagen hält die Veranstaltung am Maschsee mächtig Remmidemmi und explosiven Swag bereit. Viele kampferprobte Bands aus den Bereichen Punk, Hip-Hop, Ska, Reggae und Dancehall werden dann die Flagge gegen Intoleranz und Faschismus hissen.

Révoltés Festival: Ausgefallenes Menü mit wilden Antilopen

Initialzünder des Festivals ist die derzeit erfolgreichste deutsche Polit-Band Irie Révoltés. Und die haben alles dran gesetzt, ein linkslastiges Line-Up erster Güteklasse zusammenzutrommeln. Headliner am Freitag sind keine Geringere als die Punk-Truppe Feine Sahne Fischfilet, die abends die Katze aus dem Sack lassen. Bekannt als „personifiziertes politisches Statement“, krawallen sie gegen provinzielle Pöbler und Faschisten, besingen aber auch Verlustängste und die Querelen des Alltags. „Wir haben keinen Bock auf Nazis“, erklärt die Band im Interview, „Wohlstandschauvinismus ist an der Tagesordnung, es wird immer nach unten getreten.“ Ihr Engagement gegen rechts ging soweit, dass sie sogar der Verfassungsschutz auf dem Radar hatte – und das dreimal. Es bleibt also spannend! Vorab wird die feministische Gender-Rapperin Sookee auftreten, gefolgt von den Berliner Skate-Punkern ZSK. Im letzten Slot geht die rappende Antilopen Gang, alias Koljah, Danger Dan und Panik Panzer, an den Start.

Hip-Hop, Swag und Guerilla-Vibes

Am zweiten Tag dann der krönende Abschluss – im doppelten Sinn: Irie Révoltés spielen auf dem von ihnen organisierten Festival das letzte Open Air ihres 17-jährigen Bandbestehens. Im Oktober 2016 hatte die neunköpfige Gruppe ihre Auflösung bekanntgeben. In Hannover wird die Band, deren musikalische Energie sich besonders in Live-Performances offenbart, daher noch einmal besonders Gas geben. Verwurzelt in verschiedenen Genres, wie EDM, Hip-Hop, Reggae und Ska, verbreiten die Heidelberger Jungs mit deutsch-französischen Texten fröhliche Partystimmung, zeigen im gleichen Atemzug aber auch gesellschaftspolitisch klare Kante. Mit ihrem Album „Irie Révoltés“ wollten sie „ein tanzbareres, clubbigeres Album mit mehr Druck“ produzieren. „Wir wollten mehr in Richtung Dancehall gehen, die Drums haben eine größere Gewichtung bekommen“, beschreiben sie im Interview. „Es ist ein bisschen die Zusammenfassung der letzten 15 Jahre mit neuen Ideen!“

Die musikalische Sozialisation in einer autonomen Stadt, die prägende Szene-Größen, wie die Hip-Hop-Formation Advanced Chemnistry oder Stieber Twins hervorbrachte, stellte dabei die Weichen für das kritisch-politische Timbre von Irie Révoltés – und daran halten sie unerbittlich fest: „Wir sind natürlich alle Utopisten. Als wir im Studio waren, haben wir gehört, dass 30.000 Leute bei Pegida mitmarschieren und so weiter, das hat uns natürlich alle sehr geladen. Trotzdem wollen wir die positive Energie nicht aufgeben. Sie ist das, was uns die ganze Zeit motiviert hat und dieses Kämpfen auf lange Sicht überhaupt nur am Leben erhält.“

Ordentlich den Marsch bläst auch die Urban-Hip-Hop-Brassband Moop Mama: Mit freshen Vocals, Trompeten und Posaunen supporten die Münchner Guerilla-Musiker den Hauptact. Weiter treten die spanische Combo Che Sudaka, die Rap-Band The Swag und Songwriterin Alex Mayr im Vorprogramm auf. In diesem Sinne: Macht kaputt, was euch kaputt macht – und gebt den Linken mehr zu trinken!

Das Révoltés Festival findet am 1. und 2. September auf der Gilde Parkbühne Hannover statt. Karten ab 35 Euro gibt es bei der Konzertkasse und den BZV-Geschäftsstellen, Telefon (0531) 166 06, sowie anderen bekannten VVK-Stellen.

Kategorie:CheckOut, Konzert-Tipps, Open Air, Party-Tipps, Szene-News, Topstories
Tags:, ,





Facebook

Anzeige