Fight Club

Deutschlands größte Mixed Martial Arts Serie am 27. Januar 2018 in der SwissLife-Hall Hannover

Verschiedene Techniken wie Boxen, Kickboxen, Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Ringen, Kung Fu, Judo und Grappling sind beim MMA erlaubt. Foto: Wojkowiak Häcker

In David Finchers nihilistischen und anarchistischen Thriller „Fight Club“ geht es unter anderem um Männer an, die den Nervenkitzel in regelmäßigen Schlägereien suchen. Die Männer treffen sich regelmäßig zu Kampfabenden im Keller einer Bar. Eine Art von Geheimloge, die für einige von ihnen eine neue, bizarre Form einer Selbsthilfegruppe darstellen – und sie glücklich macht.

Wie viel man aus diesem Film in die Kampfsportart MMA hineininterpretieren kann, bleibt jedem selbst überlassen. Fakt ist: MMA ist Kämpfen auf höchstem Niveau. Die Regeln erlauben Techniken aus verschiedenen Sportarten, wie zum Beispiel Boxen, Kickboxen, Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Ringen, Kung Fu, Judo und Grappling, so dass Wettkämpfer mit unterschiedlichem Hintergrund aufeinander treffen können.

Hart, aber fair wird nach dem internationalen Regelwerk der „Unified Rules of Mixed Martial Arts“ gekämpft. Foto: Budz Gairbekov

We love MMA ist die größte Serie in Europa und bietet den Sportlern und Fans hierzulande die Chance hochklassige MMA-Kämpfe zu erleben. Im Jahr 2016 gastierte We love MMA in zehn Städten ­– quer durch die gesamte Bundesrepublik, von Berlin, Hamburg, München über Stuttgart und erstmals auch im benachbarten Ausland in Basel und Wien – 20.000 Kampfsportfans waren dabei.

Bereits zum vierten Mal macht die Mixed Martial Arts-Serie We love MMA Station nun Station in Hannover. Am 27. Januar 2018, 20 Uhr, wird wieder in der SwissLife Hall hart, aber regelgerecht gekämpft. Es wird sicher ein fulminanter Abend mit vielen spannenden Duellen und sportlichen Höchstleistungen.

Tickets für alle Kampfsportevents der Serie gibt es ab 20 Euro unter der Tickethotline 01806-570070 oder auf welovemma.de

^