Nick Cave-Doku: „20.000 Days on Earth“

Nick Cave bei der kreativen Arbeit. ALs nächstes zu sehen in "One More Time With Love". Foto: Drafthouse Films / oh.

Im Rahmen der Sound on Screen-Reihe zeigt das Universum-Filmtheater die hochgelobte Dokumentation „20.000 Days on Earth“ als deutsche Vorpremiere!

Der australische Musiker, Texter, Schauspieler und Drehbuchautor ist schon 20.000 Tage alt – von genau diesem Tag handelt die Mockumentary, die am 10. Oktober erstmals im Universum gezeigt wird (Anmerk. d. Red: Ein fiktionaler Dokumentarfilm, der einen echten Dokumentarfilm parodiert). Das poetische und ironische Werk zeigt den fiktiven 20.000 Tag von Underground-Ikone und Indie-Papst Cave. Der australische Kultrocker cruised durch seine Heimatstadt Brighton und sinniert über Familie, Drogen, Ruhm und das Wetter – mit viel Musik vom neuen Album. Mit dabei sind neben Nick Cave unter anderem auch Blixa Bargeld und Kylie Minogue.

Hard Facts – Regie: Iain Forsyth, Jane Pollard, GB 2014, 95 Min., OmU.

Im Anschluss lädt das Café Riptide noch zur feinen Abschlussparty. DJs lassen die Plattenteller rotieren und begrüßen zum Tanz in die Nacht. Beginn der Filmvorstellung ist 19 Uhr, der Eintritt beträgt zehn, ermäßigt neun Euro. In der Eintrittskarte ist der Zutritt zur Abschlussparty enthalten. Weitere Infos auf www.sound-on-screen.de, zum Film auf www.20000daysonearth.com.

Hier geht’s zum Trailer

^