Die weltweit meistgestreamten Künstler und Songs 2016 auf Spotify

Mit "Hotline Bling", "One Dance" und "Fake Love" bescherte Drake uns im Jahr 2016 mächtige Ohrwürmer

"That OVO and that XO is everything you believe in, I know" - Drake. Foto: Universal Music

"That OVO and that XO is everything you believe in, I know" - Drake. Foto: Universal Music

„I got fake people showin‘ fake love to me“ – kein Fake hingegen ist, dass Drake sämtliche Spotify-Rekorde im Jahr 2016 gebrochen hat. Mit mehr als 4,7 Milliarden (!) Streams ist Aubrey Drake Graham, wie er eigentlich heißt, nicht nur das zweite Jahr in Folge der meistgestreamte Künstler weltweit, sondern ist allgemein der meistgestreamte Künstler aller Zeiten auf Spotify. Auf die insgesamt 8,7 Milliarden Streams kann der gebürtige Torontoer echt Stolz sein. Auch im Siegertreppchen „meistgestreamter Song“ steht Drake mit seinem Hit „One Dance“ auf Platz 1. Das meistgestreamte Album 2016 ist „Views“ von….ihr ahnt es schon… Drake! „Views“ liegt damit vor Top-Alben wie „Purpose“ von Justin Bieber oder „Beauty Behind The Madness“ von The Weeknd. Übrings: Drake, Bieber und The Weeknd sind in Ontario geboren – Kanadier wissen einfach, wie man gute Musik macht.

Aber auch andere Künstler konnten 2016 Erfolge verbuchen: Die meistgestreamte Künstlerin ist ironischerweise Rihanna, die 2016 sehr oft mit Drake in Verbindung gebracht wurde und das nicht nur auf musikalischer Ebene. Die „TOP Breakout Artist“-Rangliste konnte Zayn für sich gewinnen. Für seine Hitsingle „Pillow Talk“ erhielt Zain Malik eine goldene Schallplatte in Deutschland und jeweils eine Platinauszeichnung in den USA und Großbritannien.

„Whole time they wanna take my place“- Darüber braucht sich Drake keine Sorgen machen…

Hier die Spotify TOP-Listen 2016 (weltweit):

Die meistgestreamten Künstler
1. Drake
2. Justin Bieber
3. Rihanna
4. Twenty One Pilots
5. Kanye West

Die Tracks mit den meisten Streams
1. Drake „One Dance“
2. Mike Posner „I Took A Pill In Ibiza“ (Seeb Remix)
3. The Chainsmokers „Don’t Let Me Down“ (feat. Daya)
4. Rihanna „Work“ (feat. Drake)
5. Sia „Cheap Thrills“

Die meistgestreamten Alben
1. Drake „Views“
2. Justin „Bieber Purpose“
3. Rihanna „Anti“
4. Twenty One Pilots „Blurryface“
5. The Weeknd „Beauty behind The Madness“

Breakout Künstler
1. Zayn
2. Frenship
3. Anne-Marie
4. Madeintyo
5. Rob $tone

 

 

Kategorie:Szene-News, Topstories
Tags:, , , , , , ,





Facebook

Anzeige