Liebe für alle – ein Festival der Vielfalt

22. Sommerlochfestival | CSD Braunschweig vom 28.-29. Juli 2017 in der Innenstadt

Viele Acts und Angebote gibt es Ende Juli beim Sommerlochfestival in der Innenstadt. Foto: Veranstalter

Am 30. Juni 2017 wurde sie beschlossen, die Ehe für alle. Egal ob homo oder hetero – heiraten darf man jetzt endlich, wen man will. Ob dieser Bundestagsbeschluss das Ende oder erst der Anfang einer Debatte ist, wird sich zukünftig zeigen. In Braunschweig wird die jüngst getroffene Entscheidung für mehr Freiheit und Toleranz jetzt erst einmal im Rahmen des Sommerlochfestivals | Christopher Street Day Braunschweig gefeiert. Am letzten Wochenende im Juli, vom Freitag, 28. bis zum Samstag, 29. Juli werden in der Innenstadt die bunten Flaggen gehisst.

Sommerlochfestival | CSD Braunschweig : Das erwartet euch

Dem Festivalwochenende vorweg geht ein zweiwöchiges Rahmenprogramm, das bereits am 8. Juli beginnt. Nähere Informationen zu den Angeboten, Workshops und Vorträgen des Vereins für sexuelle Emanzipation e.V. findet ihr hier.

Am Freitag um 18 Uhr startet der Auftakt mit dem Kundgebungswochenende auf dem Schlossplatz. Mit einem vielfältigen Bühnenprogramm wird hier ein Zeichen gegen Diskriminierung gesetzt. Unterstützung kommt von Acts, wie Travestiekünstler Marcel Bijou, den Kabarettistinnen Queens of Spleens oder Chanson-Sängerin Irmgard Knef. Anschließend findet ab 22 Uhr die After-Show-Party im Vereinshaus Onkel Emma statt.

Sieht fast so aus wie letzte Woche vorm Brandenburger Tor: Die Regenbogen-Flagge weht auf dem Schlossplatz im Zeichen der Offenheit. Foto: MoNo Photography

Fast so wie letzte Woche vorm Brandenburger Tor: Die Regenbogen-Flagge weht auf dem Schlossplatz im Zeichen der Offenheit. Foto: MoNo Photography

Demonstration: Zeichen für die Offenheit

Am Samstag zieht die große CSD-Parade zu Fuß, auf dem Wagen und mit viel Musik durch die Innenstadt. Im Anschluss geht’s mit Showprogramm auf dem Schlossplatz weiter. Dort begrüßen die Moderatoren Betty LaMinga und Jan Martensen dann Künstler wie Dirty Honkers, Jan & Ilse, Johnathan Celestin und Ela Querfeld.

Für die offizielle CSD-PrideNight-Party ab 22 Uhr leuchtet der Partyturm am Gieseler bunt.

Kategorie:CheckOut, Konzert-Tipps, Kunst & Kultur, Topstories
Tags:, , ,





Facebook

Anzeige