Zerbrechlich und zauberhaft

I Am Oak aus Utrecht entführen am 2. März in entrückte Folk-Pop-Welten

Thijs Kuijken erschaftt mit wenigen Instrumenten und minimalistischen Beats einen ganz eigenen verträumten Neo-Folk-Klangkosmos. Foto: Angelina Hartmann

Verträumt und zauberhaft, warm und düster zugleich könnte man den eigenwilligen Easy-Listening-Folk-Pop-Sound von I Am Oak beschreiben. Sänger und Frontman Thijs Kuijken, Kopf hinter der im Jahr 2008 gegründeten Formation I Am Oak aus Utrecht in den Niederlanden, erschafft mit Hilfe weniger Instrumente und minimalistischen Beats einen ganz eigenen Klangkosmos. Seine Stimme ertönt dazu voller Ruhe und Kraft, gleichzeitig aber zerbrechlich, weich und fesselnd.

Kuijken muss den Vergleich mit angesagten Songwriter-Kollegen wie Iron & Wine oder Sufjan Stevens nicht scheuen. Die Verschrobenheit von Bon Iver trifft bei ihm auf den cleveren Minimalismus von The Black House und die traumgleiche, federleichte Entrücktheit von Beach House. Mit ihrem akustischen Indie-Folk-Songs begeistert die Band seit Jahren Fans überall in Europa, und selbst in den USA haben I Am Oak bereits Spuren hinterlassen.

Mit den Songs ihrer aktuellen EP „Pictures of the Floating World“ im Gepäck wird die Band am Freitag, 2. März 2017, 20:00 Uhr, erstmals im Eulenglück in Braunschweig zu erleben sein. Ein kuschelig-dunkles Hörerlebnis.

Kurzprofil der Location im Artikel

Gieseler 3
38100 Braunschweig
DE-Niedersachsen
Öffnungszeiten:
Do: 20 - 8 Uhr, Fr - Sa: 23 - 8 Uhr

Kategorie: Bar, Nightliner
Kategorie:CheckOut, Konzert-Tipps, newsbox, Szene-News, Topstories
Tags:





Facebook

Anzeige