Immer noch Drive und Pop-Power

Terry Hoax, Ex-Pop-Stars aus Hannover spielen am 22. April 2017 im B58

Alte Hannoveraner Pop-Helden, die es noch mal wissen möchten: Terry Hoax. Foto: Spider Promotion

Neben Fury In The Slaugtherhouse, die gerade ein unerwartetes Comeback feiern, waren Terry Hoax die zweite große Hannoveraner Pop- und Rock-Band der 90er Jahre. Fünf Jungs, alle um die zwanzig, die 1988 eine Band gründen, erfolgreiche Konzerte in kleinen versifften Clubs spielen und von einer Plattenfirma entdeckt werden. MTV London spielt ihr erstes Video rauf und runter und die nächsten Jahre verbringen sie im klassischen Album-Tour-Studio-Hamsterrad-Rhythmus. Ihr Album „Freedom Circus“ rauscht 1992 bis auf Platz 7 der deutschen Charts. „Splinterproof“ schafft es 1994 auf Platz 39, „Den Kindern geht es gut“ auf Platz 60.

1996 lösen sie sich nach fünf Alben und 600 Konzerten wegen „musikalischer Differenzen“ auf. Eine hoffnungsvolle junge Band war einmal. Zwölf Jahre später dann eine Überraschung: Bei der Vorankündigung der Abschiedstournee von Fury in the Slaughterhouse steht der Name Terry Hoax mit auf den Plakaten. Fury hatten die ehemaligen Kollegen noch mal reaktivieren können und luden sie für ein paar Konzerte als Vorband ein. Die Begeisterung auf beiden Seiten war groß. Das Publikum jubelte und Terry Hoax fanden wieder Gefallen aneinander.

Nur ein Dreivierteljahr später dann das erste neue Album mit dem selbstironischen Titel „Band of the day“. Terry Hoax hatten das Musikgeschäft sozusagen von hinten durch die kalte Küche wieder betreten. Die neuen Songs hatten so viel Drive und Punkappeal, dass es manch nostalgischem Fan schwindelig wurde. Terry Hoax hatten scheinbar Spaß daran, noch mal von vorne anzufangen. Seitdem sitzen sie wieder in einem kleinen Tourbus, fahren durch die Lande und spielen live.

Und das auch wieder in Braunschweig, wo sie einst im Line Club oder im FBZ Bürgerpark umjubelte Konzerte herunterrockten – und mit ihrem Depeche-Mode-Cover von „Policy Of Truth“ abräumten. Am 22. April, 21:00 Uhr, sind Oliver Perau (Gesang), Marcus Wichary (Gitarren, Gesang), Hachy M. Hachmeister (Drums), Jenzzz Gallmeyer (Gitarren, Gesang) und Kai Schiering (Bass, Gesang) live im B58 zu erleben. Im Vorprogramm spielt die junge Göttinger Band Kyles Tolone.

Kurzprofil der Location im Artikel

Bültenweg 58
38106 Braunschweig
DE-Niedersachsen
Kategorie:CheckOut, Konzert-Tipps, Topstories
Tags:





Facebook

Anzeige