Gesammelte Werke

Julia Engelmann veröffentlicht Debütplatte „Poesiealbum". Damit kehrt sie 2018 auch nach Braunschweig zurück

Julia Engelmann wurde mit ihrer Catrpe Diem- Interpretation 2013 über Nacht berühmt. Foto: Veranstalter

Julia Engelmann wurde mit ihrer Carpe Diem-Interpretation 2013 über Nacht berühmt. Foto: Veranstalter

Julia Engelmann, Deutschlands wohl bekannteste Poetry-Slammerin, turnt mit viel Konfetti, tiefgründig gemeinten Texten und neuerdings in Begleitung einer Gitarre über die Bühnen der Republik. Vor kurzem begeisterte sie auch reimaffine Braunschweiger im Rahmen ihrer „Jetzt, Baby!“-Tour. Auf den musikalischen Trip gekommen, veröffentlicht die 25-jährige Bremerin jetzt auch endlich ihre erste Platte: „Poesiealbum“ heißt sie und beschäftigt sich mit den großen Fragen ihrer Generation – Songs wie „Alleine Sein“, „Kein Modelmädchen“ und „100 große Kinder“ gehen tief ans Pop-Poeten-Herz und zeigen auf, womit zumindest ein Teil der Mittzwanziger zu hadern scheint.

Julia Engelmann kommt zurück

Auf ihrer aktuellen Tour gab und gibt sie bereits kleine Kostproben, die sich seit dem 3. November in geballter Form im „Poesiealbum“ versammeln. Auf der neuen Platte gibt es darüber hinaus aber weitere 14 Songs. Im Auftrag auch zukünftig fleißig weiter die Grenzen zwischen Pop und Poesie aufzuheben, kommt die blonde Dichterin auch im nächsten Jahr mit ganz authentischer Show in die Region. Am 29. November 2018 gibt sie dann ihre Songs in der Braunschweiger Stadthalle zum Besten. Konfetti, marsch!

Kategorie:CheckOut, Konzert-Tipps, Szene-News, Topstories
Tags:





Facebook

Anzeige