Morgenstern meets Knigge: Achte Ausgabe über “So benimmt sich James Bond”

Autor, Moderator, Knigge-Trainer: Der Braunschweiger Danny Morgenstern ist ein Tausendsassa. Im Rahmen von "Morgenstern meets Knigge" berichtet er allmonatlich auf szene38.de. Foto: Christian Danner / oh.

Im Rahmen von “Morgenstern meets Knigge” berichtet der Braunschweiger Tausendsassa Danny Morgenstern allmonatlich über die Welt der Umgangsformen – auf euren Alltag zugeschnitten. Bei der achten Ausgabe beschäftigt sich Morgenstern (zugleich Bond-Experte) mit dem Thema: “So benimmt sich James Bond”. Viel Spaß beim Lesen!


„Spectre“ läuft in den Kinos, und alle Welt sieht die Abenteuer des britischen Geheimagenten 007, der als Inbegriff des Gentleman Frauen verführt, für den kulinarisch nur das Beste gut genug ist und der stets wie aus dem Ei gepellt seine Missionen besteht. Aber ist Bond im Bereich der Umgangsformen wirklich so versiert, wie alle meinen?

Nicht ganz. Der Darsteller Sean Connery war auf diesem Gebiet ziemlich unerfahren. Regisseur Terence Young, ein wirklicher Gentleman, gab Connery Tipps zu guten Weinen und eleganter Kleidung und coachte Connery auch in anderen Bereichen des Benehmens – nicht immer mit Erfolg. Im ersten Bond-Film „James Bond 007 jagt Dr. No“ (1962) steigt Connery als 007 aus einem Auto und schließt den unteren Knopf seines Jacketts. Dieser bleibt aber immer geöffnet, 1962 wie auch heute, und das gilt auch für den untersten Knopf einer Weste. Diese Umgangsform geht auf König Edward VII (1901-1910) zurück, der seinerzeit schlicht zu dick war, als dass er den untersten Knopf hätte schließen können. Da taten es ihm seine Untertanen aus Respekt gleich.

In „Liebesgrüße aus Moskau“ (1963) wirft Connery eine Speisekarte auf den Tisch und hält sein Messer beim Verzehren einer Seezunge wie ein Skalpell. Auf den genauen Umgang mit Messer und Gabel werde ich in einer kommenden Kolumne gesondert eingehen, nur so viel: Es gibt in der Bestecksprache nur zwei Zeichen für die Servicekräfte: Gekreuztes Besteck auf dem Teller heißt: „Ich bin noch nicht fertig“, wird das Besteck parallel und leicht nach rechts unten abgelegt (auf die 4-Uhr-Stellung), bedeutet dies, dass der: „Bitte abräumen, ich bin fertig“.

James Bond beherrscht auch in den aktuelleren Filmen Tischmanieren nicht sicher. Er fasst zum Beispiel in vielen Filmen („Die Welt ist nicht genug“, „Ein Quantum Trost“) das Martini-Glas oben am Rand an, als er trinkt. Nicht nur aus optischen Gründen fasst man immer am Stiel an. Als er Madeleine Swann das Glas in „Spectre“ reicht, greift er auch an den Rand entgegen der Regel: Niemals das Glas dort anfassen wo andere Menschen es mit den Lippen berühren.
Der Film bietet noch mehr Umstrittenes. In einer Szene des neuen 007-Abenteuers trägt der Agent seine Krawatte deutlich kürzer, als es die Stilregeln vorsehen. Den Fehler beging er schon einmal in „Diamantenfieber“ (1971), dazu noch mit einer farblich unpassenden rosa Krawatte.

Beim Umgang mit Frauen bekommt 007 eine glatte Sechs. Er betrachtet Frauen oft als Spielzeug, schlägt und belügt sie („Der Mann mit dem goldenen Colt“) oder benutzt sie nur, um an sein Ziel zu kommen. So sicher, wie es scheint, beherrscht James Bond die Umgangsformen nicht.

Wer sich über Umgangsformen hinaus für James Bond interessiert, der kann gerne einen Blick auf die diversen Bond-Werke von Morgenstern werfen.


Ideen oder Wünsche für ein Kolumnen-Thema von Danny Morgenstern? Einfach eine Mail an redaktion@szene38.de senden!


Über Danny Morgenstern

Danny Morgenstern ist Business-Knigge-Trainer, schult Dienstleister in psychologisch fundierten Seminaren mit den Themenschwerpunken “Moderne Umgangsformen”, Körpersprache, Kommunikation, Motivation und Umgang mit Kunden. Ferner war und ist Morgenstern als Moderator, Kolumnist und Autor tätig. Kein deutscher Autor hat mehr zum Thema James Bond veröffentlicht als Danny Morgenstern. Als Initiator des World Freeze Day hat der Braunschweiger in den vergangenen Jahren außerdem deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt.

Kategorie:CheckOut, Kolumnen
Tags:, , , , , ,





Facebook

Anzeige