„Varieté“ eröffnet in Braunschweig

Restaurant trifft Theater: Neue Tapas-Bar über den Dächern der Stadt

Aus Rondo wird „Varieté": Im Kleinen Haus des Staatstheaters hat das neue Restaurant Quartier bezogen. Foto: Merle Janßen

Aus Rondo wird Varieté: Im Kleinen Haus des Staatstheaters hat das neue Restaurant Quartier bezogen. Foto: Merle Janßen

Tortillas, Pimientos de Pádron, Oliven und Aioli – Tapas, die beliebten spanischen Vorspeisen, finden kalt und warm, bei Fleischessern wie Veganern gleichermaßen Anklang. Mit der Eröffnung des „Varieté“ ist der Startschuss für die neue Braunschweiger Tapas-Bar der Strauß und Lemke Gruppe gefallen – und das an einem ganz besonderen Ort. Wir haben den Geschäftsführer und Stadt-Gastronomen Oliver Strauß in seiner neuen Location getroffen und mal nachgehakt, was uns im „Varieté“ erwartet …

Varieté: Restaurant mit Bar-Charakter

Der Blick in den Innen- und Barbereich. Foto: Merle Janßen

Der Blick in den Innen- und Barbereich. Foto: Merle Janßen

In Sichtweite zu den Schlossarkaden, ganz oben im Kleinen Haus des Staatstheaters liegt die neue Rooftop-Bar Braunschweigs. „Der Name passt super zum vielfältigen Konzept des Varietés“, erklärt Oliver uns. So wird es neben gängigen Tapas-Kreationen auch eine gut sortierte Getränke-Karte mit Weinen, Longdrinks und Shots geben. „Wir sind auf alles eingestellt, sei es Dinner, Party oder gemütlicher Weinabend.“

Der neue Treffpunkt, der Raum für ca. 50 Personen inklusive Sonnenterrasse bietet, wird also gleichzeitig Restaurant, wie auch Bar inklusive kleiner Bühne für Musik und Performances sein. Die Nähe zum Theater ist hier deutlich spürbar und findet unter anderem Ausdruck in der Veranstaltungsreihe „Gelber Dienstag“, bei der in loser Folge Konzerte, Lesungen und Projekte von Mitgliedern des Staatstheaters stattfinden.

Inmitten der Kunstszene Braunschweigs

Geschäftsführer Oliver Strauß und Betriebsleiterin des Varietés Anne erzählen uns vom neuen Konzept. Foto: Merle Janßen

Geschäftsführer Oliver Strauß und Betriebsleiterin des Varietés Anne erzählen uns vom neuen Konzept. Foto: Merle Janßen

Aber war dort nicht vorher schon was anderes drin? Richtig, das Restaurant Rondo. Mit der neuen Intendanz des Staatstheaters, wechselte allerdings auch die Gastronomie im Kleinen Haus. Mit der Übernahme durch Strauß und Lemke hat sich das Lokal auch optisch verändert: „Wir haben die Location ein bisschen gemütlicher gemacht und versucht, mehr Bar-Flair hineinzubringen! Zukünftig werden hier häufig die Schauspieler und Künstler des Hauses anzutreffen sein und in der Regel werden auch die Premierenfeiern hier oben stattfinden“, erklärt uns Oliver mehr über das Konzept.

Im kleinen Stil eröffnet hat das Varieté bereits still und heimlich am 5. Oktober, mit kleiner Karte und ohne viel Werbung zu machen – eine erste „Generalprobe“, auch im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit dem Theater. Bisher werde das Lokal aber von Publikum und Künstlern sehr gut aufgenommen, berichtet Oliver von den ersten Testläufen. Jetzt soll das Varieté auch der restlichen Stadt ein Begriff werden: Wir wollen ein breites Publikum ansprechen, natürlich auch solche, die mit dem Theater gar nichts zu tun haben.“

Der Blick von der Dachterrasse. Foto: Merle Janßen

Der Blick von der Dachterrasse. Foto: Merle Janßen

Großes Opening mit DJ

Die große, offizielle Eröffnung inklusive DJ soll am 28. Oktober gefeiert werden, dann startet das Bar-Konzept in vollem Umfang und man kann sich auch erstmals durch die Tapas-Karte probieren. Für die nähere Zukunft hat das Varieté-Team schon Pläne: „Wir haben vor, einmal monatlich ein Tatort-Dinner zu veranstalten, mit Live-Übertragung in netter Gesellschaft und Snacks.“ Auch Buchungen für private Veranstaltungen nehme man gerne entgegen, erzählt Oliver. Man kann also gespannt sein, was im Varieté bald noch zu erleben sein wird…

 

Merle Janßen

Außenansicht der neuen Rooftop-Bar. Foto: Merle Janßen

Öffnungszeiten

Geöffnet hat das Lokal von Di-So, immer ab 18 Uhr, die Küche steht Di-Sa zur Verfügung.

 

Kurzprofil der Location im Artikel

Magnitorwall 18
38100 Braunschweig
DE-Niedersachsen
Öffnungszeiten:
Di-So ab 18

Kategorie: Bar, Essen & Trinken, Kultur, Lounge, Nightliner, Restaurant, Theater
Kategorie:CheckOut, Gastro, Kunst & Kultur, newsbox, Party-Tipps, Szene-News, Topstories
Tags:, , , ,





Facebook

Anzeige