Erfolgreichster Film des Jahres

Die Schöne und das Biest: Die Disneyklassiker-Verfilmung bricht weltweit alle Rekorde für das Kinojahr 2017

Das Biest (Dan Stevens) verfällt der schönen Belle (Emma Watson). Foto: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Schon an seinem Startwochenende spielte die Realverfilmung des Disneymärchens rund 350 Millionen Dollar ein – nach vier Wochen Laufzeit wurde jetzt das nächste Limit geknackt: „Die Schöne und das Biest“ ist bisher der weltweit erfolgreichste Film des Jahres!

Die romantische Märchenverfilmung, die seit dem Start am 16. März auch die deutschen Kinos dominierte, stand vier Wochen lang auf Platz 1 der Charts und konnte inzwischen 2,53 Millionen Besucher begeistern – bei einem Einspiel von 24,8 Millionen Euro.

Regisseur Bill Condon (ebenfalls verantwortlich für die Vampir-Saga „Twilight“) hat ein Händchen für romantische Geschichten: Im Disney-Streifen inszenierte er die klassische Geschichte für ein modernes Publikum. Und versammelte ein grandioses Darsteller-Ensemble auf der Leinwand.

Sag’s durch die Blume: Gaston macht Belle einen Heiratsantrag. Foto: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Die kluge und anmutige Belle (Emma Watson) lebt mit ihrem leicht exzentrischen Vater Maurice (Kevin Kline) ein beschauliches Leben, das nur durch die Avancen des Dorfschönlings Gaston (Luke Evans) gestört wird. Doch als Maurice auf einer Reise in die Fänge eines Ungeheuers (Dan Stevens) gerät, bietet die mutige junge Frau ihre Freiheit im Austausch gegen das Leben ihres Vaters an. Trotz ihrer Furcht freundet sich Belle mit den verzauberten Bediensteten im verwunschenen Schloss des Biestes an. Mit der Zeit lernt sie hinter seine Fassade zu blicken und erkennt seine wahre Schönheit.

Im aktuellen Programm des C1 Kinos könnt ihr sehen, wann der Film das nächste Mal in Braunschweig läuft.

Kategorie:CheckOut, newsbox, Topstories
Tags:, , , , ,





Facebook

Anzeige