Warm-Up für’s Summertime Festival

Im April wird zum musikalischen Roadtrip durch Wolfenbüttel geladen

Als Acts im Line Up für das Summertime Festival Wolfenbüttel 2016 sind unter anderem Rabaukendisko am Start. Foto: Felix Wittich / oh.

Auf Akustik-Konzert „to go“ dürfen sich Musik- und Kulturbegeisterte am Freitag, den 1. April, freuen. An drei Orten spielen nacheinander drei regionale Bands um den Einzug in das Bandcontest Finale am 11. Juni auf dem Summertime Festival 2016.

Hinter dem „Roadtrip“ steht die Projektgruppe rund um die Gründung eines jungen Kultur-Cafés in Wolfenbüttel, an der neben dem Stadtjugendring ebenso Studierende, das Jugendparlament und das Summertime Festival beteiligt sind. Dieses Festival ist seit 2011 als Förderer der regionalen Kunst- und Musikszene aktiv. Ziel der Veranstaltung ist es, der jungen Popkultur Südostniedersachsens eine Plattform und Alternative zu herkömmlichen, kommerziell organisierten Großveranstaltungen zu bieten. Das ehrenamtlich organisierte Festival wird von der Stadtjugendpflege Wolfenbüttel unterstützt und von der Stadt Wolfenbüttelund sowie durch Sponsoring, die Einnahmen aus Ticketverkäufen und den Ausschank am Festivaltag finanziert. 2016 findet erstmalig eine Kooperation mit dem Spreadmusic e.V. statt, der sich als Verein zur Förderung regionaler Musikkultur versteht.

Treffpunkt für den Roadtrip ist der Holzmarkt vor der Trinitatiskirche um 18 Uhr. Von dort aus pilgert das Publikum in die erste der drei Locations. Welche das sind, bleibt bis zur Veranstaltung eine Überraschung. Spannend wird es insbesondere in der letzten Räumlichkeit, in der das Publikum sein Voting abgibt und somit darüber entscheidet, welche Band für Wolfenbüttel in das Contest Finale auf dem Summertime Festival 2016 einzieht. Bei der Veranstaltung ist für Getränke gesorgt und der Eintritt ist frei.

^