Jonny S. entert die große Bühne

Der Selfmade-Rapper wird nächster regionaler Act bei Pop Meets Classic 2018

Rapper Jonny S. (r.), nebst Direktionsleiter der Volksbank BraWo (Hauptsponsor) Carsten Ueberschär. Foto: Marc Stantien

Hometown Braunschweig: Jonny S., der energetische Rapper mit dem unerschütterlichen Glauben an sich selbst, wird der zweite Regional-Act bei der alljährlichen Musikveranstaltung Pop Meets Classic. Erst vor kurzem wurden bekannt, dass bei dem Event im April die GoGorillas an den Start gehen werden.

Im Zuge seiner bisherigen Laufbahn musste Jonny S. den einen oder anderen Rückschlag einstecken: Die ersten Veröffentlichungen in den frühen 2000er Jahren fanden anfangs wenig Beachtung. Plötzlich steil bergauf ging es dann 2014, als der Musiker sein Album „Halbes Leben“ produzierte. Sein Crowdfunding auf Startnext sorgte dafür, dass er sein Album auch auf Vinyl und CD veröffentlichen konnte. Ein gutes Jahr später sorgte bereits Jonnys nächstes Projekt für große Aufmerksamkeit, denn für sein neues Album „Tattoo“ ließ sich der Rapper die Namen seiner Crowdfunder unter die Haut tätowieren. Inzwischen stand er bereits als Support für Szene-Größen wie Marteria, Kontra K, B-Tight und vielen weiteren auf der Bühne.

Mit dem neuen Album erzählt Jonny seine Geschichte weiter. Die Songs reichen dabei von lockeren Momentaufnahmen bis hin zu  intimsten emotionalen Erlebnissen. Gemeinsam mit dem Staatsorchester Braunschweig und der „Pop meets Classic“-Band wird Jonny am Samstag, den 28. April 2018 die Volkswagen Halle in Braunschweig erobern.

^