„Honken“ in Gifhorn: Kneipenfestival lädt in 10 Locations

Rocken in Gifhorn: Die Dead Rock Pilots. Fotos (2): Veranstalter / oh.

Am Samstag den 25.10.2014 ist es wieder so weit: das Honky Tonk Festival lädt in Gifhorn zum Feiern, Tanzen und Dabeisein ein. In zehn Locations werden sich Künstler unterschiedlichster Stilrichtungen präsentieren. Von Blues, Soul, Rock’n’Roll, über Salsa, Rock und Pop: für jeden ist etwas dabei. Ab 20 Uhr können Besucher, mit Eintrittsbändchen am Handgelenk, die Kneipen der Stadt erkunden und einen ganz besonderen Abend erleben.

Zehn Bands freuen sich auf die Auftritte in den Gifhorner Locations und bieten eine bunte musikalische Mischung. So war es die Vorliebe für australische Volksmusik, die die Band Crayfish zusammenbrachte. Im Cafe Flax spielen sie ab 20 Uhr die Songs von AC/DC. Wie bei den Vorbildern werden die Sechssaiter von einem Brüderpaar bedient. Mit viel Liebe zum Detail werden die Originalsongs nachgespielt, die Soli ausgefeilt, die Grooves zum Leben erweckt. Die Akribie geht bis hin zu den Gitarren: 100% die Originalmodelle.

Mit zwei Gitarren, Schlagzeug und Kontrabass ausgestattet, geben die Rockabilly Four längst nicht nur alt bekanntes zum besten. In Brasserie Paulas’s präsentieren sie gerne Songs, an die sich andere nicht herantrauen.

Ebenfalls mit dabei: Big Lenny.
Ebenfalls mit dabei: Big Lenny.

Stets ein Highlight verspricht auch die Rockband Four Roses. Sie covern nicht einfach, sondern verpassen ihren Stücken eine eigene Note, wie etwa bei dem City-Klassiker „Am Fenster“ oder „Daddy Cool“ von Boney M. – Four Roses spielen alles was das Rockherz begehrt und zwar in der L`osteria im Brauhaus.

Wer sich wiederum in das Remmi-Demmi-Konzert traut, sieht einen Rex Gildo mit Elvistolle und süffisanter Billy Idol Stimme, eine echte Blondine mit wahrer Intelligenz, Slash im bayernfarbenen Countryhemd, Iggy Popp mit schwarzen Haaren und bedecktem Oberkörper, Milvas Sohn ohne Italienisch-Kenntnisse, gezeugt in einer Besenkammer und Axl Rose beim Schlagzeugstöcker zerkauen. Dazu die besten Top 100 Titel weltbekannter Rockbands von ZZ-Top, Pink, Bon Jovi, Ramones, Aerosmith, Guns N‘ Roses, Billy Idol etc. Das alles gibt es im Schiller Pub.

Tickets gibt es für 12 Euro in allen beteiligten Locations und weiterem Vorverkaufsstellen. Auf www.honky-tonk.de können Online-Tickets gekauft werden. Am Veranstaltungsabend kostet das Honker-Bändchen 15 Euro.

^